Fitness

Rot oder grün? So verschlechtert Zigarettenrauch dein Farbsehen – Video

Rauchen steht im Zusammenhang mit einer langen Liste an Risikoerkrankungen. Auch die Auswirkungen auf das Farbsehvermögen gehören seit kurzem dazu. Forscher untersuchten in einer neuen Studie, ob starke Raucher schlechter zwischen Farben unterscheiden können als Nichtraucher.

Rauchen beeinflusst das Farbsehen. Das berichten Forscher der Rutgers University in New Jersey in einer kleinen Studie. Kettenraucher können demnach Farbabstufungen weniger differenziert wahrnehmen als Nichtraucher. Die Forscher verglichen Daten von 71 Probanden, die in ihrem Leben bis dahin kaum Zigaretten geraucht hatten, mit denen von 63 Teilnehmern, die pro Tag mehr als eine Zigarettenschachtel verbrauchten.

Um ihr Farbsehvermögen zu testen, sollten die Probanden Farbschattierungen und Kontraststufen unterscheiden, die ihnen auf einem Bildschirm gezeigt wurden.

Das Ergebnis: Die starken Raucher zeigten Blau-Gelb- und Rot-Grün-Sehschwächen. Bei dieser Fehlsichtigkeit können Betroffene die entsprechenden Farben nicht mehr so klar unterscheiden wie Normalsichtige. Außerdem konnten die Raucher insgesamt schlechter Farbenabstufungen erkennen. Wie genau Zigaretten das Farbsehen beeinflussen, haben die Forscher noch nicht geklärt. Sie vermuten aber, dass Rauchen Blutgefäße und Nervenzellen in der Netzhaut schädigt.


Quelle: Den ganzen Artikel lesen