Gesundheit

Golden Retriever Griffin erhält Ehrendiplom der Universität seines Frauchens

Als treuer Assistent hat der Hund Griffin seine Besitzerin Brittany Hawley durch ihr Master-Studium in Albany, New York begleitet. Die 25-Jährige ist körperlich eingeschränkt und sitzt im Rollstuhl. Bei jedem Seminar war der Begleithund also an Brittanys Seite, brachte ihr das Handy, wenn sie selbst nicht danach greifen konnte, begleitete sie zu Prüfungen und sogar im Praktikum stand er ihr zur Seite, wie „apnews“ berichtet. Nur passend also, dass der vier Jahre alte Golden Retriever nun, als Brittany für ihren Masterabschluss in Ergotherapie geehrt wurde, wieder an ihrer Seite war – mit seinem eigenen Diplom.

Der Golden Retriever wurde für sein Engagement belohnt

Der gutmütige Vierbeiner wurde für seinen loyalen Einsatz belohnt: An der Clarkson Universität im US-Staat New York erhielt er seinen eigenen Masterabschluss für eine ganz besondere Art der Therapie. Mit einer Anerkennungszeremonie wurde er für  seine „außergewöhnliche Anstrengungen, sein unermüdlichen Einsatz und sein fleißiges Engagement für das Wohlergehen und den Erfolg der Studenten“ belohnt. Schon vom ersten Tag an habe sie ihn dazu gedrängt einen Abschluss zu machen, denn er habe schließlich genau dasselbe gemacht, wie sie, erzählt Hawley „apnews“.

Sie ist auf den Rollstuhl angewiesen und Griffin immer an ihrer Seite

Die 25-jährige Brittany Hawley aus North Carolina leidet unter chronischen Schmerzen und ist auf einen Rollstuhl angewiesen. 2016 erhielt sie den Hund Griffin durch „paw4prisons“. Das Programm hat es sich zur Aufgabe gemacht, Insassen aus dem West Virgina Gefängnis beizubringen, Hilfshunde auszubilden und dort zu platzieren, wo sie gebraucht werden.

„Die Gefangenen erlauben den Hunden, auf dich zu zukommen und den Hund selbst entscheiden zu lassen. Einige Hunde hatten Angst vor meinem Rollstuhl. Griffin sprang mir direkt auf den Schoss und leckte mir über das Gesicht“, erzählt Hawley „apnews“.

Das Streicheln eines Hundes hilft, Angst zu lindern

Von da an übernahm Griffin eine Vielzahl von körperlichen Aufgaben für die junge Studentin: Er öffnete Türen für sie, schaltete das Licht an und brachte ihr Gegenstände, auf die sie mit einem Laserpointer zeigte, wie „foxnews“ berichtet. Zusammen machten die beiden ein Praktikum, bei dem sie Soldaten mit eingeschränkter körperlicher Funktion und psychischen Störungen halfen. 

Für ihren zukünftigen Job ist sich die Masterabsolventin einer Sache sicher: Sie und Griffin wird es nur im Doppelpack geben.

Quellen: „apnews“ / „foxnews“


Quelle: Den ganzen Artikel lesen