Gesundheit

Frühstücksverzicht kann Gewichtszunahmen begünstigen – Heilpraxis

Welche Rolle spielt das Frühstück bei der Gewichtskontrolle?

Regelmäßig morgens zu frühstücken kann helfen, eine ungewollte Gewichtszunahme zu verhindern – zumindest bei Frauen. Wenn Frauen täglich frühstücken, scheint dies laut einer aktuellen Studie ein wichtiger Faktor für das Körpergewicht.

Ein regelmäßiges Frühstück hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf die Gewichtszunahme von Frauen, so das Ergebnis einer Untersuchung unter der Beteiligung von Forschenden der Harvard TH Chan School of Public Health und des National Institute of Public Health. Die Forschungsarbeit wurde in der englischsprachigen Fachzeitschrift „Journal of Nutrition“ veröffentlicht.

Auswirkungen von Frühstückshäufigkeit auf Gewicht?

Für die Studie wurden die Daten von 65.099 nicht schwangeren Frauen analysiert, welche an der Mexican Teachers’ Cohort (MTC) beteiligt waren. Keine der mexikanischen Teilnehmenden litt zu Studienbeginn unter irgendeiner Form von Krebs und für alle Frauen lagen Angaben zu den Frühstücksgewohnheiten bei Studienbeginn vor. Die Fachleute untersuchten den Zusammenhang zwischen der Frühstückshäufigkeit und auftretender Gewichtsveränderung bei Frauen mittleren Alters über einen Zeitraum von drei Jahren.

Das Team analysierte die Veränderung des Körpergewichts auf mögliche Zusammenhänge mit der Häufigkeit des Frühstücks. Die Teilnehmerinnen wurden hierfür nach der Frühstückshäufigkeit in Tagen pro Woche klassifiziert (null eins bis drei, vier bis sechs oder sieben Tage/Woche). Zusätzlich wurde die Häufigkeit der eingenommenen Mahlzeiten am Tag (ein bis zwei, drei bis vier, oder mehr als fünf Mahlzeiten/Tag) miteinbezogen. Außerdem wurden soziodemografische und Lebensstil beeinflussende Faktoren mitberücksichtigt, erklären die Forschenden.

Zu Beginn der Studie gaben 25 Prozent der Teilnehmerinnen an, täglich ein Frühstück zu sich zu nehmen.

Welche Vorteile hatte regelmäßiges Frühstück?

Zwischen dem Jahr 2008 und dem Jahr 2011 nahmen 18,4 Prozent der teilnehmenden Frauen mindestens fünf Kilogramm zu. Die Prävalenz dieser Gewichtszunahme war bei den täglich frühstückenden Frauen um sieben Prozent geringer als bei Teilnehmerinnen, welche kein Frühstück verzehrten. „Regelmäßiges Frühstück könnte ein wichtiger Ernährungsfaktor für die Veränderung des Körpergewichts sein“, kommentieren die Forschenden dieses Ergebnis.

Gesunde Ernährung spielt ebenfalls wichtige Rolle

Natürlich spielt es für die Gewichtskontrolle auch eine Rolle, welche Nahrungsmittel zum Frühstück verzehrt werden. Wenn Sie Ihr Gewicht aufrechterhalten oder eine Gewichtsabnahme erzielen möchten, sollten daher übermäßig zuckerhaltige oder fettreiche ungesunde Lebensmittel eher nicht auf dem Speiseplan stehen. Wie generell bei der Ernährung ist es auch beim Frühstück wichtig, auf eine ausgewogene und gesunde Auswahl von Lebensmittel zu achten.

Verbesserte Fettverbrennung beim Training durch Frühstück?

Bei einer anderen Studie zum Thema Frühstück wurde erst kürzlich festgestellt, dass mit dem richtigen Frühstück auch die Fettverbrennung beim Training verbessert werden kann. Zusätzlich trägt die dort vorgestellte Frühstücksalternative zu einem längeren Sättigungsgefühl bei. (as)

Autoren- und Quelleninformationen

Quelle: Den ganzen Artikel lesen