Gesundheit

Jetzt live: Lauterbach, Wieler und Drosten äußern sich zur aktuellen Corona-Lage

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

Gesundheitsminister Karl Lauterbach gibt eine aktuelle Einschätzung zur immer stärkeren Ausbreitung der neuen Omikron-Variante. Neben dem SPD-Politiker wollen sich der Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, und der Berliner Virologe Christian Drosten in der Bundespressekonferenz äußern.

Laut RKI-Wochenbericht hat sich Omikron in Deutschland rasant ausgebreitet. Nach den aktuellsten Daten für die erste Kalenderwoche 2022, die auf Meldungen aus den Bundesländern basieren und auch Verdachtsfälle einschließen, machte die Variante laut RKI-Bericht einen Anteil von 73 Prozent aus und überwiegt damit.

Lauterbach: „Das Unvermeidbare“ hinauszögern

Omikron sei die mit "großem Abstand dominierende Variante", so Lauterbach. Zurzeit gebe es nur "50 Prozent der Kontakte wie im vorpandemischen Zeitalter". Die bisherigen Maßnahmen wirken, so der Gesundheitsminister. Weiterhin sei es aber das Ziel, das "Unvermeidbare" zu strecken – es sei kein Zeitpunkt für eine Entwarnung. Lauterbach warnt zudem davor, eine Durchseuchung der Bevölkerung zu akzeptieren – die Folgen wären unabsehbar.

Seit Amtsbeginn habe der Gesundheitsminister 55 Millionen Boosterimpfungen für die Bevölkerung erworben. Grundsätzlich sei er mit der Entwicklung der Booster-Impfkampagne zufrieden.

Radikalisierung der Corona-Proteste


Konfliktforscher zur Impfpflicht: "Die Behäbigkeit der Politik ist psychologisch verheerend"

Lothar Wieler: „Wir treten in eine neue Phase der Pandemie ein“

In den kommenden Wochen werde Omikron die Delta-Variante vollkommen verdrängen, so RKI-Präsident Lothar Wieler. Zwar gehe die Anzahl der Menschen auf den Intensivstationen zurück, so auch die Todeszahlen. Das werde sich in den kommenden Wochen aber ändern, so Wieler. Selbst, wenn die Infektionen mit Omikron insgesamt milder verliefen, werde die schiere Masse der Neuansteckungen einen erneuten Anstieg der Hospitalisierungsrate und Todesfälle bedeuten.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen