Gesundheit

Opioid-OD Todesfälle fallen trotz der zunehmenden Verwendung von synthetischen Drogen: CDC

(HealthDay)—Insgesamt opioid-Todesfälle in den Vereinigten Staaten fiel von 2% zwischen 2017 und 2018, nach neu veröffentlichten Daten vom US-Zentren für Seuchenkontrolle und-Prävention.

Die CDC sagte, Todesfälle im Zusammenhang mit verschreibungspflichtigen Opioiden wurden auf 13,5% zu, während der heroin-Todesfälle sank um 4%. Aber tödliche überdosierungen mit synthetischen Opioiden (ohne Methadon) wurden bis 10%.

„Sinkt bei überdosierung Todesfälle im Zusammenhang mit verschreibungspflichtigen Opioiden und heroin-reflektieren die Wirksamkeit der öffentlichen Gesundheit Bemühungen um den Schutz der Amerikaner und Ihre Familien,“ CDC-Direktor Dr. Robert Redfield, sagte CDC-Pressemitteilung. „Während wir weiterhin die Arbeit zu verbessern, die Ergebnisse, wir sind auch auf den Anstieg der Todesfälle durch überdosierung mit synthetischen Opioiden. Wir müssen diese Epidemie zu Ende.“

Im Jahr 2018, die Vereinigten Staaten wurden mehr als 67.000 opioid-überdosierung Todesfälle. Elf Staaten und dem District of Columbia sah, Ihre Zahl zu verringern, die CDC berichtet.

Synthetische Opioide beteiligt waren 31,335 der Todesfälle durch überdosierung in 2018, fast die Hälfte aller Drogen-überdosis Todesfälle in diesem Jahr. Auf illegalem Wege aus Drogen wie fentanyl wahrscheinlich fuhren die Erhöhung, Forscherin Nana Wilson und Ihren Kollegen an der CDC gemeldet.

Die Agentur sagte, die neuen zahlen reflektieren eine Bewegung aus dem Verkauf von heroin fentanyl, erhöhte Behandlung für heroin-Benutzer und erweiterten Zugang zu Naloxon (Narcan), ein Medikament verwendet, um Umgekehrt die Auswirkungen einer opioid-überdosierung.

Synthetische opioid-überdosierung Tod Preisen stieg bei den Männern und Frauen, Personen im Alter von 25 und älter, weiße, schwarze, Hispanics und asiatischen/Pazifischen Inselbewohner, die Befunde zeigten.

Zehn Staaten sahen Ihre Tarife von synthetischen opioid-überdosis-Todesfälle erhöhen. Die größten Zuwächse waren in Arizona, Kalifornien, Washington und Missouri. Die Tarife stiegen in den Nordosten, Süden und Westen, aber waren stabil im mittleren Westen der USA.

Die Studie wurde veröffentlicht in der März-20-Ausgabe des CDC die Morbidität und Mortalität Weekly Report.

Dr. Debra Houry ist Direktor des CDC National Center for Injury Prevention and Control. „Um nachhaltig sinkt und auch weiterhin zu verhindern und darauf zu reagieren Drogen-überdosierungen, insbesondere jene, die mit synthetischen Opioiden, ist es von entscheidender Bedeutung, eine koordinierte Antwort“, sagte Sie in der Pressemitteilung.